^nach oben

foto1 foto2 foto3 foto4 foto5
foto5

Keine Tiermastanlagen im Bruch durch auswärtige Betreiber

Einheimische Landwirte müssen nach wie vor die Möglichkeit haben, dass sie sich erweitern können, um sich am Markt behaupten und somit ihre Existens sichern können. Man möchte nur nicht, dass alle Resthöfe durch Auswärtige aufgekauft werden, mit der Absicht hier grenzenlos Tiermastanlagen entstehen lassen zu können.

 


 

Für Informationen & Hinweise ist die Bürgerinitiative immer sehr dankbar.

Als Ansprechpartner Rund um die Tiermastanlagen steht "Jörn Blumberg" zur Verfügung.

Copyright 2020  Unser Bruch e.V.